Pressetext 13/21: 50% der Spiele im weltweiten Livestream und Gender-Equality

Zusätzliche Covid-Tests bei Austrian Open

Nach der Verschiebung der Weltmeisterschaften auf 2022 – aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie – waren die Voraussetzungen für das “Ersatzturnier” die GRAWE sidebyside 15. Austrian Open von 24. bis 26. September im Racket Sport Center Graz denkbar schlecht. Dennoch hat sich die Racketlon Federation Austria – dank der Unterstützung ihrer Sponsoren und Fördergeber Bund, Land Steiermark und Stadt Graz – entschlossen, dieses internationale Turnier als Spitzensport-Event durchzuführen, auch wenn heuer nur ca. 70 Spieler aus immerhin 15 Nationen am Start sind.” Der VIP-Event wurde abgesagt, Zuschauer sind kaum zugelassen und alle Teilnehmer und Offiziellen müssen am ersten Tag des Events beim Check-In, neben der täglichen 3G-Regel, zusätzlich einen Antigen- (24h gültig) oder PCR-Test (72h gültig) vorweisen. “Wir wollen hier auf Nummer sicher gehen und jedes unnötige Risiko ausschließen”, so Turnierleiter Michael Steiner.
Insgesamt € 5.000,- für neue Siegergesichter

Das Gesamtpreisgeld des internationalen Super-World-Tour-Events beträgt € 5.000,- wobei die Sieger im Herren- und Dameneinzel je € 1.000,- erhalten. Nach der verletzungsbedingten Absage der Titelverteidigerin Christine Seehofer wird es in beiden Bewerben neue Namen auf der Siegerliste geben. Topgesetzt bei den Herren ist der Brite Dan Busby (WR 3); gefolgt vom Lokalmatador Emanuel Schöpf (WR 7). Der Bludenzer hat in der ersten Runde ein Freilos und trifft dann auf den Sieger aus Yannic Andrey (SUI) und Florian Harca. Shooting-Star Harca macht einen Tag vor Turnierbeginn noch seine Vor-Matura und möchte seinen Romanian-Open-Sieg bestätigen: “Eine sehr schwere Auslosung; aber mein Ziel ist, bester Österreicher zu werden.” Gemeinsam mit seinem Trainer Marcel Weigl tritt Harca auch im Doppel an, wo abermals die Briten mit Stahl/Busby topgesetzt sind. Mit einer Wildcard ebenfalls dabei: Lukas Windischberger und Michael Dickert, sowie die Nachwuchshoffnungen im Clarissa und Paulina Steiner im Damen-Doppel.
50% der Spiele im weltweiten Livestream und Gender-Equality

Die geringe Teilnehmerzahl hat aber auch ihre Vorteile, da nur auf zwei Courts gespielt werden muss. Dem BAUWERT PM Centre Court 2 und dem SIMONER & SCHEDER Centre Court 1, von welchem alle Spiele im weltweiten LIVESTREAM mit LIVESCORE übertragen werden. “In der Corona-Bubble 2020 waren es nur Elite-Spiele, heuer sind es auch Matches aus vielen anderen Bewerben aller Alters- und Leistungsklassen”, ist RFA-Präsident Marcel Weigl stolz. Im Sinne der Gender-Equality gibt es nicht nur gleiches Preisgeld für Frauen und Männer, diesmal wird auch das Finale im Damen-Einzel als Highlight in der Night-Session am Samstagabend übertragen. Topgesetzt ist mit Zuzana Severinova die Nummer zwei der Welt. Da auch Bettina Bugl verletzungsbedingt abgesagt hat, bleibt mit Irina Olsacher (WR 16) nur eine heimische Herausforderin. Die Lienzerin tritt im Mixed auch mit ihrem Freund Emanuel Schöpf an.

LIVESTREAM

GRAWE sidebyside 15. Austrian Open – Super World Tour
24. – 26. September 2021, Graz
Elite Raster
RACKETLON.SHOP Men A – Elite
DWT – SCHMÖLZER Women A – Elite
BABOLAT Men A – Elite Doubles
VICTORIA AWARDS Women A – Elite Doubles
CASH4CAR Mixed A – Elite Doubles

 

RFA Pressetext 13/2021 (22. September)
RFA President Mag. Marcel Weigl, MA

+43 664 401 25 75, weigl@racketlon.at

Menü