Babolat Austrian Tour Linz: Seehofer holt Elite-Titel

Mit leider nur 13 TeilnehmerInnen ging am Sonntag den 22.07.18 die sechste Station der Babolat Austrian Tour in Linz über die Bühne. Sehr schade, dass sich ausgerechnet die oberösterreichischen Spieler sehr rar machten. Gerade einmal 3 Teilnehmer kamen aus dem Raum Linz und Umgebung. Darunter erfreulicherweise wieder einmal „alte“ Routiniers wie Peter Krenmayr, Rainer Doppelmair sowie die Nachwuchshoffnung Lukas Heuschober.

Unter der professionellen Turnierleitung von Fabian Hoffmann wurde der Elite-Bewerb als 8er Raster und der Amateur-Bewerb als Gruppensystem mit 3 SpielerInnen ausgetragen. Sehr erfreulich war die Teilnahme der beiden Damen Livia Mezricky und Christine Seehofer.

 

Seehofer setzt sich gegen Patzelt durch

Die Weltranglistenerste Christine Seehofer der Damen verwies im Elite-Bewerb ihre männlichen Kontrahenten auf die Plätze und holte sich trotz Schmerzen in der Ferse den Turniersieg in einem spannenden Finale gegen Philipp Patzelt. Tischtennis war an Patzelt gegangen, im Badminton und Squash hatte Seehofer die Nase vorn. Im Tennis fehlten Patzelt nur noch 3 Punkte, doch Seehofer machte die nötigen 9 Punkte in der vierten Disziplin und sicherte sich den Elite-Titel. Mit nur zwei Punkten Vorsprung konnte sich Rainer Doppelmair im Spiel um Platz 3 gegen Alex Greßl durchsetzen.

Bei den Amateuren war David Gruber der Sieg nicht zu nehmen. Er setzte sich im Finale deutlich gegen Michael Fahrngruber durch. Platz 3 ging in einem spannenden Match an Lukas Heuschober, der Harald Pühringer knapp in die Schranken weisen konnte.

 

Zusammengefasst war es ein sehr gemütliches Turnier in entspannter Atmosphäre und sehr fairen Begegnungen – wie man es im Racketlon gewohnt ist.

 

Bericht: Rainer Doppelmair
Ergebnisse auf rfa.tournamentsoftware.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü