Pressetext 19/2021: Seehofer siegt im Mixed in Dubai

Seehofer siegt beim Mixed-Comeback in Dubai
Seit ihrer Schulter-Verletzung bei den Österreichischen Meisterschaften am 6. Juni musste die Nummer eins der Weltrangliste, Christine Seehofer, pausieren. Am Tag genau fünf Monate nach ihrem letzten Turnier-Match holt die Niederösterreicherin bei ihrem Comeback bei den SWT Dubai Racketlon Classic von 4. bis 6.11. den Titel im Mixed-Doppel gemeinsam mit Morten Jaksland (DEN). Die topgesetzte Paarung besiegte im Semifinale Stine Jacobsen/Koen Hageraats (DEN/NED) mit +10 und im Finale Anna-Klara Ahlmer/Nicolas Lenggenhager (SWE/SUI) denkbar knapp mit +3 Punkten. “Ich habe noch nicht meine beste Leistung abrufen können, umso schöner ist es gewonnen zu haben”, so die 26-Jährige, die im Einzel noch immer nicht antreten konnte. Ihr 100. und letzter internationaler Sieg ist mittlerweile schon fast ein Jahr her, datiert vom 22.11.2020.

Nur Blech für Traumpaar
Weniger gut ging es Irina Olsacher und Emanuel Schöpf im Mixed bei der kurzfristig eingeschobenen Racketlon-Premiere in Dubai bei dem insgesamt nur 29 Spieler am Start waren. Das Traumpaar zwar zum Auftakt gegen Mohammed Tarik Koubaa/Zuzana Severinova (MOR/CZE), musste sich am Ende aber mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben. In den Elite-Einzeln lief es auch nicht ganz nach Wunsch. Der an zwei gesetzte Schöpf verlor in der ersten Runde gegen den späteren Bronze-Medaillen Gewinner Hageraats und wurde ebenso Fünfter wie seine Freundin Irina Olsacher.

Doppel-WM in Prag steht noch bevor
So die Covid19-Pandemie es zu lässt, stehen von 18. bis 19. November noch die Doppel-Weltmeisterschaften in Prag bevor. Dort soll auch erstmals im heurigen Jahr die Paarung Christine Seehofer/Bettina Bugl ihren Titel verteidigen. “Gut, dass ich vor der Doppel-WM überhaupt noch ein Turnier spielen konnte. Bei der WM möchte ich um Medaillen mitspielen, gleich Gold zu erwarten wäre zu hoch gegriffen”, so Seehofer. Auch Bugl wurde rechtzeitig fit und trainiert seit einigen Wochen wieder. Nach Derzeitigem Stand wird die RFA ein 11-köpfiges Team entsenden.

Englische Berichte www.racketlon.net

SWT Dubai Racketlon Classic
4. – 6. November 2021, Dubai

Mixed-Doppel Finale
Christine Seehofer/Morten Jaksland (AUT/DEN) –
Anna-Klara Ahlmer/Nicolas Lenggenhager (SWE/SUI)
TT 21:17, BA 11:21, SQ 21:16, TE 21:17; +3

Raster
Mixed-Doppel
Herren-Einzel
Damen-Einzel

 

RFA Pressetext 19/2021 (7. November)
RFA President Mag. Marcel Weigl, MA
+43 664 401 25 75 weigl@racketlon.at
Menü