RL Weekly KW 1: 4 RFA Spieler an Weltranglistenspitze

Harca, Seehofer, 2x Steiner Nr. 1 der Weltrangliste

Die erste Weltrangliste im WM Jahr 2022 bringt 4 RFA Spieler*innen an die Spitze der Weltrangliste. Christine Seehofer konnte trotz ihrer Verletzungspause Rang 1 in der Damen Elite Wertung verteidigen und hofft bald wieder aktiv ins „Sinlge“ Turniergeschehen eingreifen zu können. Florian Harca konnte 2021 seinen ersten Turniersieg bei einem Challenger Turnier (CHA Romanian Open) feiern. Mit seinem Sieg bei den GRAWE sidebyside 15. Austrian Open und 2x  Platz 2 bei der WM in der Schweiz konnte er Platz 1 im Juniors Ranking souverän verteidigen. Die Dritten im Bunde sind die JugendnationalspielerInnen  Clarissa Steiner und Paulina Steiner, sie strahlen im Duett von Rang 1 der Junioren Doppelrangliste.

Emanuel Schöpf und Irina Olsacher waren 2021 jeweils bei 4 internationalen Turnieren im Einsatz. Emanuel feierte bei den SWT Grawe side by side 15. Austrian Open seinen ersten Sieg auf der SWT!  Irina Olsacher belegte in Graz den 4.Rang und verpasste am Jahresende die Top 10 der WRL knappest. Sie liegt derzeit auf Rang 11, Emanuel auf Rang 7.

Bei den Saisonhöhepunkten, der Single WM in der Schweiz sowie der Doppel WM in Tschechien, konnte die österreichische Riege Teilerfolge einfahren. In der Schweiz hielten die Jugendlichen die Fahnen hoch – Jakob Rosenberger (U13) und Clarissa Steiner (U18) holten sich die WM Titel, Florian Harca wurde doppelter Vizeweltmeister (U18 und U21) genauso wie Paulina Steiner (U18 und Women C). Abschließend holte sich Leon Sam noch den Vize-WM Titel im U16 Bewerb sowie Clarissa Steiner die Bronze Medaille im U21-Bewerb.

Bei der Doppel-WM in Prag feierte Christine Seehofer mit dem Titelgewinn im Mixed-Doppel mit Partner Morten Jaksland ihr richtiges Comeback nach dem die beiden schon das Dubai Classics gewonnen hatten. Dies war ein WM Titel mit Ansage den bei der Generalprobe, den SWT Dubai Racketlon Classics gewannen sie erstmals gemeinsam. Im Damendoppel gewann sie mit Bettina Bugl die Bronzemedaille. Die Jugend zeigte auch hier auf und Jakob Rosenberger/Sebastian Janser holten den WM-Titel im U13 Bewerb und die Silbermedaille im Men C Bewerb.

Beim vorletzten Turnier des Jahres, den IWT Czech Open, gab es dann noch 2 Titelgewinne; Jakob Rosenberger (U13) und Leon Steiner (U16). Dazu noch einen zweiten Platz durch Sebastian Janser (ebenfalls U13) und einen dritten Platz durch Martina Meißl (Women Elite).

Ein zufriedenstellendes Jahr aus Sicht des österreichischen Racketlonsportes mit Vorfreude auf die Heim-WM von 19. bis 28. August in Wien und Graz. Es kommt viel jugendliche Power nach und die Spannung auf Ihre weitere Entwicklung steigt.

FIR Weltrangliste

Bericht: Michael Steiner

Fotocredit: RFA/Rubin Foto

Über 100 Anmeldungen für die ERU Mitgliedschaft

In einer beispiellosen Aktion ist es am Jahresende noch gelungen mehr als 100 Mitglieder für die ERU – European Racketlon Union 2022 und damit für die Digitalisierung zu gewinnen. Diese Mitgliedschaft beinhaltet auch den „Digital Racketlon Pass“, welchen alle Spieler, Trainer und Funktionär heuer benötigen werden, um an allen Events und Aktionen wie Turniere, Ausbildungen, Promotions der RFA teilnehmen zu können. Im nächsten Schritt soll die digitale Plattform für den Pass bis Mitte Jänner fertiggestellt werden, damit sich alle Mitglieder einloggen können. Angeblich verlängert soll auch der Sportbonus des Sportministeriums werden, sobald die Bestätigung erfolgt ist wird es eine weitere ERU-Aktion für die Mitgliedschaft 2022 geben. Es freut uns sehr, dass diese Aktion so gut angekommen ist und die ERU mit der RFA für diese so wichtige Digitalisierungsoffensive kooperieren. Racketlon könnte hier sogar eine Vorreiterrolle für andere Sportarten übernehmen. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen.

Bericht: RFA/ERU Präsident Marcel Weigl

RFA Intern

RFA Team startet ab 1.1.2022 zu Fünft ins Jahr 2022

Es  freut uns mit Jahresbeginn drei neue angestellte Mitarbeiter im RFA-Team begrüßen zu dürfen. Hans Peter-Ess, Philipp Patzelt und Doris Turner verstärken das Team und per 1.1.2022 bei der RFA angestellt. Doris Turner leitet das neue Projekt „First Serve Refugees“ Integration von Flüchtlingen durch Sport. Hans-Peter Ess wird sie als Standortleiter West zusätzlich zu seinen Agenden für die Weltmeisterschaft 2022 unterstützen. Philipp Patzelt leitet ab sofort unser Nachwuchs- und Jugendprojekt, die Talente Tour mit Stützpunkten in Wien, Steiermark und Tirol sowie den bekannten RFA-Hotspots. Wir freuen uns über die Erweiterung des RFA-Teams und heißen sie herzlichst willkommen.

RFA Büro von 4. bis 9. Januar geschlossen

Das RFA Büro ist vom 4. bis 9. Januar geschlossen, wir sind ab 10. Januar mit neuem Elan wieder für euch da.

Fotocredit: RFA

Sport Austria Jahresrückblick 2021

2021 war ein ereignisreiches Jahr –  hier findet Ihr den Jahresrückblick von Sport Austria zum Nachlesen!

Alle aktuellen Corona Details findet Ihr auf der Sport Austria FAQ Website  Details: www.sportaustria.at/corona

Viel Spass beim Racketlon!

Michael Steiner
RFA Generalsekretär

Menü