Seehofer gewinnt Austrian Open und feiert Jubiläum

Die letzte Entscheidung der GRAWE sidebyside 14. Austrian Open – Super World Tour Finals fiel im Cash4Car Damen Einzel. Die Weltranglistenerste Christine Seehofer wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann ihre drei Partien vor der vierten Disziplin Tennis. Im Endspiel schlug die Protteserin die ungesetzte Überraschungs-Finalistin Myriam Enmer aus Frankreich +35 (TT 21:6, BA 21:16, SQ 21:6). Der Finalsieg war der bereits 100. Erfolg im Damen-Elite-Einzel in Serie für Seehofer auf der FIR Racketlon World Tour. Platz drei ging an die Klosterneuburgerin Bettina Bugl.

 

Torte zur Feier des Tages

Seehofer: „Zunächst möchte ich mich bedanken, dass dieses Turnier ausgetragen werden konnte. Das Organisations-Team der Racketlon Federation Austria hat einen tollen Job gemacht. Ich bin überglücklich – Turniersieg, 100. Match in Serie und jetzt noch eine Torte.“ Von der Turnierleitung wurde der Seriensiegerin eine Torte zum 100-Jubiläum überreicht. Die Zweiplatzierte war ebenso zufrieden mit ihrem Abschneiden: „Bei meinem ersten großen Turnier gleich das Finale zu erreichen ist natürlich toll. Es war für mich eine Ehre gegen Chrisi zu spielen. Sie ist klar besser – noch! Ich werde weiter trainieren und sie beim nächsten Mal hoffentlich mehr fordern können“, so die 23-jährige Französin.

 

Racketlon Corona Bubble

Von 20. bis 22. November 2020 kamen die GRAWE sidebyside 14. Austrian Open – Super World Tour Finals in einer „Corona-Bubble“ zur Austragung. Ein umfangreiches Corona-Präventionskonzept mit täglichen Corona-Tests aller Beteiligten machte die Durchführung des Spitzensportevents möglich.

 

GRAWE sidebyside 14. Austrian Open – Super World Tour Finals

Graz (AUT), 20. – 22. November 2020
Turnierwebsite: www.racketloneurope.com
Auslosung/Resultate: fir.tournamentsoftware.com

 

RFA Pressetext 16/2020 (22. November)
Public Relations Officier, Peter Robič

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...