U13, u16, +40 und Amateure wollen auch WM-Medaillen

Neben den Elite und u21 Teams treten bei den 16. FIR World Championships in Zürich nächste Woche (22. – 26.8) noch 6 weitere RFA Teams an. Besonders erfreulich ist, dass der verletzte Elite-Spieler Hans Sherpa als Jugendbetreuer zur WM mitkommt. Da die Spieler der Gegner weitgehend unbekannt sind, ist eine Prognose schwierig. Medaillen wollen aber alle Jugendteams der u13, u16, das einzige Seniorenteam +40 und auch das Team Austria II bei den Amateuren holen. Hinter dem Antreten der Senioren steht bis zur Publikation des Elite-Zeitplans noch ein großes Fragezeichen, da Wagner und Weigl auch in den Elite-Kader aufrücken mussten und dieser absolute Priorität genießt.

 

u13 Favorit, u16 tritt mit 3 Teams an
Die wohl besten Goldchancen hat die u13 mit dem Weltranglistenersten Alexander Wagner und Leon Sam. In einer Vierergruppe mit Großbritannien, Deutschland und Gastgeber Schweiz werden in jedem Spiel ein Doppel und zwei Einzel gespielt. Das u16-System ist gleich, dort tritt Österreich gleich mit drei Teams an. Da insgesamt 10 Teams am Start sind wird eine Vierergruppe und zwei Dreiergruppen gespielt, wobei sich nur der Gruppenerste für die Finalrunde qualifiziert. Österreich I hatte dabei bei der Auslosung kein Glück und erwischte das beste Team der Briten in der Vierergruppe.

 

Amateure und Senioren peilen Medaillen an

Im Team Austria II treten Captain Roland Pichler, Stephan Urban, sowie Jaqueline Mariacher bei ihrer WM-Premiere in den Einzeln an. Die Senioren Thomas Fürschuss, Erich Knotter und Michael Prantl wechseln sich im Doppel ab. In der Gruppe mit Großbritannien II, Finnland I und der Schweiz II ist Platz zwei das Ziel. Bei den Senioren +40 wird in zwei Dreiergruppen gespielt, wobei die ersten beiden Teams ins Semifinale aufsteigen. Die ungesetzten Österreich bekommen es mit Deutschland und der Schweiz II zu tun. In der zweiten Gruppe treffen Frankreich, Finnland und die Schweiz I aufeinander. „Mal schauen in welchen Matches wir komplett auflaufen können“, so Captain Bernd Jaschke. Eine Medaille sollte aber allemal drinnen sein.

 

Austria u13
WR 1 Alexander Wagner
WR – Leon Sam
Captain Hans Sherpa

Austria u16 I
WR 8 Florian Harca
WR 13 Constantin Pfeffer
WR 28 Marius Zwölfer
Captain Georg Stoisser

Austria u16 II
WR 84 Kevin Kaindl
WR 84 Stefan Koidl
WR 90 Simon Koidl
Captain Walter Zimmermann

Austria u16 III
WR 73 Leonard Ritter
WR – Christoph Erler
WR – Clarissa Steiner
Captain Walter Zimmermann

Austria +40
WR 13 Marcel Weigl
WR 19 Thomas Wagner
WR 22 Dieter Mühl
WR 184 Walter Zimmermann
WR – Sandra Ettenauer
Playing Captain WR 29 Bernd Jaschke

Austria II – Amateure
WR 180 Stefan Urban
WR – Thomas Fürschuss
WR – Erich Knotter
WR – Michael Prantl
WR – Jacqueline Mariacher
Playing Captain WR 49 Roland Pichler

 

RFA-Präsident
Marcel Weigl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü