NL 3/21: Michael Steiner RFA-Generalsekretär

Mit 1. April (und das ist kein Aprilscherz) übernahm Michael Steiner als erster Racketlon Vollzeit-Generalsekretär der Welt (38,5 Stunden/Woche) die Tagesgeschäfte der RFA. Zudem ersetzt er auch im RFA-Vorstand gemeinsam mit Hans-Peter Ess die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder Dieter Mühl und Michael Ebert. Ein persönliches Dankeschön für euren Beitrag zur Entwicklung der RFA in den letzten Jahren. Dieter bleibt dem Racketlon in Wien ebenso erhalten wie Michael als Leiter der 1. Racketlon Übungsleiter-Ausbildung (13.-15. Mai in Wien) und im Rahmen der Talent Tour. Diese startet nach Ostern mit der Outdoor-Variante Racketlon Street! Neben dem Präsidentenamt widme ich mich als Projekt Manager fortan voll und ganz dem Projekt Weltmeisterschaften. Die anderen Zuständigkeiten im RFA-Vorstand werden bei der 1. Vorstandssitzung im April genauer definiert.

Im Jahr 2018 bin ich als Geschäftsführender Präsident der RFA mit dem großen Ziel die RFA in die BSO – Sport Austria zu führen angetreten. Das Ziel wurde am 9. Juni 2020 erreicht und an meinem letzten Arbeitstag in dieser Rolle gibt es trotz oder gerade wegen der Corona-Krise abermals positive Nachrichten zu vermelden. Neben den vom Sportministerium bereits genehmigten 41 Nationalteamspielern der Elite und Jugend, dürfen nach Ostern ca. 100 weitere Bundesliga-Spieler von 12 Teams das Training Indoor danke der Spitzensport-Ausnahmegenehmigung aufnehmen. 140 Spitzensportler im Racketlon, welche sich auf die 1. Bundesliga im Rahmen der Sport Austria Finals von 3. bis 6. Juni in Graz vorbereiten. Wer hätte das vor einigen Jahren noch für möglich gehalten?

Bei der RFA Generalversammlung am 24.3. Online wurden die Landesverbände Wien, Niederösterreich und Tirol in die RFA aufgenommen. Der Verband zählt nun 31 ordentliche Mitglieder. Simone Seitz, Verena Fastenbauer, Elisabeth Seehoer, Roy und Kris Krawcewicz wurden im März auf die RFA Wall of Fame aufgenommen. Wie viele und welche Weltmeistertitel sie gewonnen haben, findet ihr auf unserer Facebook-Seite

Hinweis für Vereine: NPO-Fonds 4Q 2020 bis 5. Mai einreichen
Die Ansuchen beim NPO-Fonds der Bundesregierung für das 4. Quartal 2020 können bis 5. Mai eingereicht werden. Alle RFA Vereine können bei einem Einnahmensausfall gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 mit einer Unterstützung rechnen. Die RFA unterstützt bei der Einreichung, bei Interesse E-mail an weigl@racketlon.at

 

RFA CORONA-NEWS
Seit Anfang März durften auch die Jugend-Nationalteams u11, u13, u16 gemeinsam mit den Elite und u21 Nationalteams das Training mit einer Spitzensport-Ausnahmegenehmigung Indoor aufnehmen. Nach Ostern folgen jetzt die 12 Bundesliga Teams mit jeweils 10 Kaderspielern, wobei Nationalspieler bereits eingerechnet sind. Erster möglicher Trainingstag ist Mittwoch 7. April, allerdings ist auf regionale Unterschiede zu achten und der Start mit der RFA abzustimmen. Die Stützpunktleiter sind für die Umsetzung der RFA Covid-Regeln und RFA-Präventionskonzepte in ihren Vereinen verantwortlich. Jeder Spieler und Trainer muss allerdings vor seinem allerersten Training mit dem Lösen der RFA Lizenz 2021 über rfa.tournamentsoftware.com seine Daten aktualisieren und sein Einverständnis zur Einhaltung aller gültigen Regeln persönlich bestätigen. Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, ist vor jedem Training ein offizieller negativer Corona-Test nicht älter als 48 Stunden vorzuweisen.

RFA gültige Covid-Regeln

 

TALENT TOUR
Die Talent Tour startet nach Ostern mit der neuen Outdoor-Variante des Racketlon: Racketlon Street! Gespielt werden kann immer und überall, am besten auf der Straße. Da die Erlaubnis eines Vereinstrainings Indoor aufgrund der Corona-Krise vermutlich noch bis zum Sommer nicht kommen wird, sind innovative Lösungen gefragt. Die RFA hat daher gemeinsam mit der ERU das Racketlon Street Konzept entwickelt. Für die Vereine wird das Racketlon Street Startpaket mit Material der RFA-Partner BABOLAT, DONIC und VICTOR von der RFA kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieses enthält je zwei Schläger der vier Sportarten, Bälle, Bag, Markierungen, sowie drei Mini-Netze für Tischtennis, Badminton und Tennis. Die SPORTUNION Rackathletes Austria, BC ASKÖ Neudörfl, ASVÖ Racketsport Vösendorf, Racketlon ASKÖ Tirol, BC ASVÖ Kitzbühel und die Racketlon UNION Vorarlberg werden mit ihren Kids nach Ostern starten. Ein Platz für einen ASKÖ Verein ist noch frei.

Racketlon Street Video

 

RFA TURNIERE
Ein einziges Spitzensport-Turnier wurde im März am 26.3. im C&C ausgetragen. Den Elite-Bewerb gewann Florian Harca, bei den u18-Jugendlichen siegte Leo Hörtinger. Mit dem Trainingsstart der Bundesliga Teams und deren Spieler, haben die Vereine im April die Möglichkeit an ihren Standorten interne Spitzensport-Turniere zu veranstalten. Diese zählen auch zur Rangliste. Einzig der Termin für die Elite-Bewerbe der Österreichischen Meisterschaften im Rahmen der Sport Austria Finals von 3. bis 6. Juni in Graz steht schon fest.

Tournament Software

 

FIR WORLD TOUR
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist die Fortsetzung der FIR World Tour weiter ungewiss. Mit den 14. IWT Swiss Open soll die FIR World Tour am Wochenende 25.-27. Juni wieder starten. Eine Entscheidung ob die Heim-WM von 20. bis 29. August wie geplant in Wien und Graz ausgetragen werden kann, soll Ende April getroffen werden. Bei der jährlichen Generalversammlung (20.3. Online) wurde mit Norwegen ein neues Mitglied im Weltverband aufgenommen. Das von der RFA mit der ERU entwickelte Youth Concept soll weltweit ausgerollt werden.

FIR Website

 

GUTE NACHT
Macel Weigl
RFA-Präsident

Menü