RL Weekly KW 42: Grafenender holt sich ÖM-Titel Split TT-SQ-TE

Grafeneder siegt bei den Österreichischen Meisterschaften im Racketlon-Split TT-SQ-TE in Graz

Bei unserem kleinen, aber sehr gelungenen Turnier im Grazer Racketsportcenter Ragnitz konnten die jungen Racketsporttalente (Rosenberger und Janser) überzeugen und mit jeweiligen Siegen im Herren Advanced- sowie Amateurbewerb genügend Schwung und Selbstvertrauen auf die Reise zur Einzel-Weltmeisterschaft in der Schweiz mitnehmen. Im Finale des Elite-Bewerbs konnte Jonas Grafeneder den Tennis-Spezialisten Daniel Csuk bezwingen. Das Spiel um Platz 3 bestritten der Ranglisten-Leader Kova und Andi Hölbling (1.VfR Graz). Martin Kova entschied dieses Duell knapp für sich und verhinderte so ein rein steirisches Podest (Fotocredit: Grafeneder) bei den Österreichischen Split Meisterschaften TT-SQ-TE in Graz.

Top-Gesetzter Sebastian Janser schnappt sich Amateur-Bewerb

Acht Spieler duellierten sich in der drittstärksten Kategorie am Sonntag (17.10.2021) im RSCG Ragnitz. Den dritten Platz konnte sich Lokalmatador Leo Liptak sichern. Der Spieler des Racketsportvereins Union Ragnitz konnte sich im Spiel um Platz 3 mit einem 4-Punkte Vorsprung gegen Michael Rauchenwald durchsetzen. Rauchenwald feierte nach über 8 Jahren sein Racketlon-Comeback. Im Finale kam es zum Duell zwischen Michael Rothschädl und Sebastian Janser. Mit großem Vorsprung (+16) startete der Tischtennis-Landesligaspieler Rothschädl in das Finale, musste aber bereits nach der zweiten Disziplin einem Rückstand nachlaufen, da Janser Squash mit 21:4 gewann. Im Tennis behielt Sebastian Janser die Nerven und feierte schlussendlich einen souveränen Sieg im Amateur-Bewerb. Janser blieb im Squash und Tennis in allen sechs Sätzen erfolgreich. Eine beinahe makellose Performance!

Rosenberger sowohl im Mini-Tischtennis als auch im Advanced-Bewerb ungeschlagen.

Jakob Rosenberger machte am Sonntag das beinahe Unmögliche möglich! Er setzte sich im stark besetzten Herren Advanced Bewerb durch und schlug auf seiner Reise zum großen Coup die drei erfahrenen und deutlich älteren Racketlonspieler Markus Schneider, Oliver Bodem und Steffen Schmid. Letzterer hatte im Finale um acht Punkte das Nachsehen und belegte den zweiten Platz. Im Spiel um Platz 3 besiegte der Racket-Allrounder Oliver Bodem den mit „Links“ angetretenen Michi Moitzi. Den Tag perfekt machte für Jakob Rosenberger noch der Sieg im Mini-Tischtennisturnier, bei dem alle 20 Schlägersportler am Sonntagvormittag teilgenommen hatten. Der zweite Platz ging an unseren Neuling Paul Brabek, Drittplatzierter wurde Oliver Bodem. Rein steirisches Podest in der Elite knapp verpasst

Bericht und Fotos:  Jonas Grafeneder

ÖM Split TT-SQ-TE Raster und Ergebnisse

 

Serie: RFA Videos

Weiter geht es in der Serie «Racketlon Highlight-Videos» mit einem Gänsehaut-Beitrag von der Team-WM 2010 in Wiener Neudorf mit dem Weltmeistertitel für das RFA-Team mit Kerstin Peckl, Joey Schubert, Christoph Krenn, Marcel Weigl und Michi Dickert gegen das Team aus Finnland:

https://www.youtube.com/watch?v=nFvbqTrNhME…

Die Serie «Racketlon Highlight-Videos» geht weiter, viel Spass beim Ansehen!

Weitere Videos folgen nun immer Montags oder können auch über unseren YouTubeChannel angesehen werden:

RFAvideoChannel

 

Was war noch los letzte Woche?

Am Mittwoch 13.10. fand die Generalversammlung der Racketlon Federation Wien im Padeldome statt. Davor war die RFA durch Präsident Marcel Weigl bei der Sportunion Wien Landesfachrats-Tagung vertreten. Dort gab es ausführliche Informationen zu Fördermöglichkeiten für UNION Vereine auch für Courtmieten bei Turnierveranstaltungen. In der Racketworld Wien kam es am Donnerstag 14.10 zu Dreharbeiten für das ORF Kinderfernsehen. Sobald der Sendetermin fest steht wird dieser publiziert. Vielen Dank an Christoph Krenn der die Halle zur Verfügung stellte. RFA NationalteamspielerIn Martina Meissl gewann am Wochenende (16./17.10.) bei den ÖM der Senioren in Weiz in der AK O35 den Meistertitel im Damendoppelbewerb mit Partnerin Ruth Kleinfelder. Im Damen- einzel O35 belegte sie den 3.Rang und holte sich die Bronzemedaille. Wir gratulieren herzlichst zu dieser Leistung.

 

Nationales Turniergeschehen –  Vorschau BABOLAT Austrian Tour 13.11.2021

Die nächste Station der BABOLAT AUSTRIAN TOUR findet am 13.11.2021 unter der Obhut von Racketsport Thermenregion im Club Top Fit Bad Vöslau statt. Am darauffolgenden Sonntag wird das Wochenende noch mit einem Split Doppel TT-BA-SQ abgeschlossen.

RFA Turniere 

 

Jüngstes 13-köpfiges RFA-Team bei Ersatz-WM                

Die Ersatz-Einzelweltmeisterschaften in der Schweiz stehen vor der Tür und das österreichische Aufgebot rund um Delegationsleiter Michael Steiner macht sich auf den Weg die Österreichischen Fahnen in Zürich mit dem jüngsten 13-köpfigen RFA Team der Geschichte zu vertreten. Es besteht die Möglichkeit seine Spiel aufzeichnen zu lassen und diese werden bearbeitet und zugesandt. Die Center Court Area wird vom langjährigen RFA-Partner „Streamster TV“  in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, der ERU und FIR online live übertragen. Weitere Details zu den Weltmeisterschaften findet Ihr auf der Turnierhomepage

Pressetext 16/2021 Racketlon WM Zürich

FIR Bericht

Streamster.TV

 

Viel Spass beim Racketlon

Michael Steiner
RFA Generalsekretär

Menü