Weekly KW 26: Elite und Jugend Nominierungen für WM 2022

WM-Elite und Jugend-Kader nominiert

Teamchef Stepanek nennt 7 SpielerInnen für Elite-Team

Im Anschluss an die 20. Österreichischen Meisterschaften (16.-19.6.) in Graz hat Teamchef Edi Stepanek nach Einzelgesprächen den Elite-Kader des Team Austria I bekanntgegeben. Bei den Herren gab es keine Überraschungen. Nominiert wurden Emanuel Schöpf, Florian Harca, Marcel Weigl, Georg Stoisser und Lukas Windischberger. Letztere werden als Squash-Nationalspieler ab sofort bis zur WM ihre vollste Konzentration auf Racketlon legen. Der Österreichische Meister Michael Dickert hat bereits im Herbst 2021 für das Elite-Team abgesagt. Bei den Damen heißt die neue Nummer eins nach ihrem ersten Österreichischen Meistertitel Bettina Bugl, als Ersatzfrau weiterhin mit von der Partie ist Christine Seehofer. Der sechste Herren-Platz bleibt derzeit noch vakant und kann bis einen Tag vor der WM nachgenannt werden. Zudem kann nach einer Regeländerung des Weltverbands FIR jede/r SpielerIn, welche in einem niedrigeren Team genannt wurde, in ein höheres Team aufrücken, so lange sie/er im niedrigeren Team noch nicht zum Einsatz gekommen ist. „Unser Ziel bei der Heim-WM kann nur Finale heißen – und das wird schwer genug“, so Teamchef Stepanek. Die Kader der Teams Austria II, III und IV werden nach dem finalen Teamtrainingslager nächstes Wochenende von 1. bis 3. Juli in der Racketworld Ottakring bekanntgegeben.

Bericht: Marcel Weigl

Bettina Bugl, Fotocredit: Sport Austria/GEPA-pictures

Jugend-Kader stehen fest

Acht Wochen vor den Heim-Weltmeisterschaften werden die endgültigen Kader für die Jugend-Nationalteams bekannt gegeben. Folgende SpielerInnen haben es in den WM-Kader der jeweiligen Altersklassen geschafft: Florian Harca (U21), Clarissa Steiner (U21), Leon Sam (U18), Benjamin Radl (U18), Paulina Steiner (U18), Marwin Steiner-Pöschl (U18), Leo Hörtinger (U16), Leon Steiner (U16), Leonhard Prager (U16), Jakob Rosenberger (U16), Sebastian Janser (U16), Valentin Zimmermann (U16), Mathias Schilling (U16), Markus Perschinka (U16), Robin Sam (U13) und Romeo Sam (U13). Herzliche Gratulation! Folgende Spieler können die Nationalteams bei den Weltmeisterschaften ergänzen und befinden sich im erweiterten WM-Kader der jeweiligen Altersklasse: Christoph Steiner (U18), Tobias Wendler (U16), Alexander Wagner (U16), Romy Nothegger (U16), Julia Gintsberger (U13), Nina Grüner (U13), Lorenz Hochfilzer (U13), Christoph Wagner (U12), Henri Widu (U12), Lukas Schuster (U12), Mattia Reich (U12), Benjamin Michalski (U10) und Noah Michalski (U10).

Bericht: Philipp Patzelt

Fotocredit: RFA – Jugendnationalteamtrainingslager 2021

Nationales Turniergeschehen

3 Turniere in 2 Wochen und Racketlon Sporttage in Vösendorf

Der Sommer startet mit einem vollen, nationalen Terminkalender in den Count-Down zur WM.

Den Beginn macht am Freitag den 8. Juli die vierte Ausgabe des Family-Split Doppel TT-BA-TE in Vösendorf, wo Eltern mit ihren Kindern gemeinsam spielen. Zudem kommt ein normaler Doppelbewerb auch zur Austragung. Der Rekord von 32 Kindern sind für die Racketlon Sporttage von 4. bis 8. Juli in Vösendorf angemeldet und werden von Philipp Patzelt, Lena Palatin, Clarissa Steiner und Kursleiter Marcel Weigl betreut. Gespielt wird Indoor in der Volksschule Vösendorf, sowie Outdoor am Areal der Tennisplätze.

Weiter geht es mit der fünften Station der BABOLAT Austrian Tour am Samstag den 9. Juli in Innsbruck. Eine Woche später geht es dann weiter mit der Premiere des ÁTUS Amstetten, dem ersten Amstettner Split TT-BA-TE. Den Abschluss bildet voraussichtlich ein voller Racketlon in der Racketworld Ottakring – der Termin wird noch abgestimmt.

Nennung 4. Family-Split Doppel Vösendorf

BABOLAT AT Tirol: Ausschreibung, Nennung

Amstetten Split TT-BA-TE: AusschreibungNennung

Aus dem Verbandsbüro

FIRST SERVE REFUGEES – Racketlon-Probetraining für Frauen in Graz

Am RFA-Hotspot Graz in Ragnitz findet am Mittwoch, 29. Juni, ein Racketlon-Probetraining für Frauen statt. Um den Frauenanteil beim Training weiter zu erhöhen und Frauen, die sonst eher keine Gelegenheit haben, zum Sport zu bringen, in einem Verein gemeinsam mit anderen Sport zu betreiben, haben wir einen Sportnachmittag mit Tischtennis, Badminton und Soft Tennis zum leichten Einstieg geplant.

Yasna Ibrahimi, eine Mitarbeiterin der Caritas Graz, die bereits seit Februar regelmäßig unser First Serve Refugees Training besucht, kommt mit einer Frauengruppe mit Migrationshintergrund, die von der Caritas betreut wird, zum Training von 15-17 h. Das Training findet unter der Anleitung von  Racketlon-Übungsleiter i.A. und Tischtennisinstruktor, Ali Panahi statt, der sich bereits bestens als Übungsleiter des First Serve Refugees Teams Graz bewährt hat.

Bericht: Doris Turner

Fotocredit: RFA

Ländle-Racketlon wieder im Vormarsch

Während der Coronazeit wurden über Racketlon-Street im Raum Feldkirch/Bludenz neue Interessierte gesucht und gefunden. Der Trainingsstart in der Halle in Lauterach, der einzigen Tennis- & Squashanlage im Ländle, ging im Frühjahr 2022 über die Bühne.

Aktuell findet einmal wöchentlich ein zweistündiges Racketlontraining mit einer Gruppe aus 20 interessierten Flüchtlingen aus Somalia, Afghanistan, Syrien und der Ukraine, die im Raum Bregenz gelandet sind, statt.  Es handelt sich hierbei um erst kürzlich eingetroffene Flüchtlinge.

Im Herbst – zum neuen Schuljahr – werden dann die Schulen in Lauterach kontaktiert und in dieses Projekt integriert. Ziel ist es, die SchülerInnen an der Talente Tour teilnehmen zu lassen.

Die Aktivitäten im Racketlon werden wieder zahlreicher in Vorarlberg. Die Zeichen stehen gut, im Jahr 2023 wieder ein Bundesliga-Team bei den Sport Austria Finals fürs Ländle zu stellen und in grösserer TeilnehmerInnenzahl an Turnieren teilzunehmen.

Bericht: Hans-Peter Ess
Racketlon Union Vorarlberg

Fotocredit: RFA

Internationales Turniergeschehen

15. Racketlon Swiss Open

Irina Olsacher, Emanuel Schöpf sowie Oliver Bodem und Leon Steiner hielten die österreichische Fahne hoch und kamen mit 3x Silber und 1x Bronze zurück in die Heimat.

Alle Details dazu in unserem Pressetext Nr.5/22 sowie in den
FIR Berichten.

Fotocredit: Racketlon CH

IWT Latvian Open 2022 – Ausschreibung

Vom 8. bis 10. Juli 2022 finden die Latvian Open in Riga statt: ein schönes Turnier in einer sehenswerten Stadt. Roland Pichler und Peter Robic halten die Fahnen für Österreich hoch, nennt auch noch und unterstützt sie dabei.

Die Nennung ist noch 29. Juni 2022 11.59 Uhr möglich. Alle Details findet Ihr über folgende Links:

Ausschreibung IWT Latvian Open 2022

Nennung IWT Latvian Open 2022

Turnierwebseite Latvian Open 2022

Turnierdetails Latvian Open 2022 – FIR

Fotocredit: Grigory Bruev (Stockfoto)

Volunteers für die Weltmeisterschaften 2022 gesucht

Vom 19. bis 28. 8. 2022 findet das Racketlon Highlight des Jahres 2022 in Österreich statt. Die Team- und Individual-WM für Elite, Jugend und SeniorInnen. Erstmals finden u10 und u12 Bewerbe statt. Wir suchen freiwillige HelferInnen für die WM! Ab sofort könnt ihr euch hier bewerben: WM Volunteer

Die letzten News samt Infos sowie Nennung findet Ihr hier:

WM – News

WM 2022 Informationen und Nennungen – Team- & Individualbewerbe

Viel Spass beim Racketlon!

Michael Steiner
RFA Generalsekretär

Menü