RL Weekly KW 16: Rahmenzeitplan 19. ÖM steht

Im Zuge der RFA-Vorstandssitzung am 14.4.2021 wurde der Rahmenzeitplan für die 19. Österreichischen Meisterschaften im Racketlon von 3. bis 6. Juni im Rahmen der Sport Austria Finals in Graz diskutiert und fixiert. Teilnahmeberechtigt ist jeder Spieler, der als Spitzensportler anerkannt wurde und die RFA Bonus-Lizenz 2021 gelöst hat. Um so vielen Spitzensportlern wie möglich die Teilnahme zu ermöglichen, wird im Damen- und Herren-Einzel heuer erstmals eine Qualifikation für die Hauptbewerbe gespielt. Nennschluss für alle Bewerbe ist daher bereits eine Woche vor Turnierstart am Mittwoch den 26. Mai. Noch früher fällt die Deadline für die Buchung im Turnierhotel Trend Hotel Austria aus. Zwar hat die RFA ein Zimmerkontingent zu Top-Konditionen vorreserviert, die individuelle Buchung müssen die Spieler allerdings selber bis spätestens 3. Mai vornehmen.

Turnierinfo 19. Österreichische Meisterschaften Graz 2021

Nennung 19. Österreichische Meisterschaften Graz 2021

 

RFA-Rankings gelten ab 1.1.19 rückwirkend zumindest 3 Jahre

Voller Elan und Begeisterung haben fast alle Teams Ihre Trainings aufgenommen und die Sicherheit im Umgang mit allen Schlägerarten kehrt zurück und macht Lust auf mehr. Es besteht für alle Teams die Möglichkeit der Durchführung von internen Spitzensport-Testturnieren. Diese finden nach Übermittlung der Raster und Ergebnisse an die RFA – Mail  rfa@racketlon.at auch Aufnahme in die Rangliste. Wenn diese Ergebnisse noch in der für die ÖM gültigen Mai-Rangliste Berücksichtigung finden sollen, muss das Turnier jedoch noch im April durchgeführt werden. Da weiterhin keine Amateur-Bewerbe und -Turniere ausgetragen werden dürfen, hat der RFA-Vorstand eine rückwirkende Verlängerung des Gültigkeitszeitraums von 2 auf 3 Jahre beschlossen. Alle Turniere zwischen 1.1.2019 und 31.12.2021 werden für die RFA-Rankings gewertet. Erstmals wird diese Neuerung in den Mai-Ranglisten berücksichtigt.

 

Präventionskonzepte und Lizenzen

Alle Vereine, die noch kein Konzept gesandt haben, ersuchen wir dringend um Zusendung der Covid-Konzepte für ihre Standorte zur Freigabe an rfa@racketlon.at , damit diese ihr Training aufnehmen können. Weiters weisen wir nochmals ALLE SpielerInnen und TrainerInnen auf die Notwendigkeit hin, sich ausnahmslos auf rfa.tournamentsoftware.com einzuloggen/bzw. neu anmelden, ihre Daten zu prüfen, die Corona-Regeln zu akzeptieren und die Bonus-Lizenz über 12,- € für das Jahr 2021 zu lösen. Ein Training ohne Lizenz ist nicht gestattet. Eine Ist-Aufnahme des Status Quo wird nächste Woche durchgeführt.

RFA Covid19 -Regeln und Präventionskonzepte

 

 
WALL OF FAME: Klaus Eichhorn – 3facher Weltmeister-Coach

KLAUS EICHHORN  wurde dreimal Weltmeister in seiner Funktion als Team-Kapitän und wird im Rahmen unserer Serie “Österreich – das Land der Weltmeister!” auf die Wall-Of-Fame aufgenommen. Klaus ist der erste Team-Kapitän-Weltmeister der RFA: 2010 begleitete er als Kapitän sowohl das Elite- als auch das Junior-u21-Nationalteam auf deren Weg zu den Weltmeistertiteln in Wiener Neudorf. 2011 wiederholte er den Titel in Mailand (ITA) als Kapitän des Junior-u21-Teams. Der Wiener kommt aus dem Badminton und ist ein Mann der ersten Stunde der RFA.

Herzlich Willkommen auf der RFA Wall-of-fame lieber Klaus!

Nicht vergessen: Klaus freut sich über Dein Like oder Deinen Kommentar auf  Facebook

 

Vorschau: Übungsleiter Spezialmodul – Basismodul Termine im April

Sofern Sportstätten im Freien geöffnet und die Ausübung des Sports outdoor erlaubt bleibt, wird der Übungsleiter-Termin vom 13. bis 15. Mai (Feiertag Do-Sa) in jedem Fall stattfinden, unabhängig von der Öffnung der Sporthallen. Referenten sind: Michael Ebert, Edi Stepanek, Philipp Patzelt und Marcel Weigl. Wer das Basis-Modul noch benötigt, für den gibt es noch Kurse im April, siehe Information.

Hierfür ist eine Neuanmeldung bzw. eine Bestätigung per E-mail erforderlich.

Spezialmodul 1. Racketlon Übungsleiter

 

Weltmeisterschaften 2021 in Wien und Graz abgesagt

Aufgrund der anhaltend ungewissen Situation rund um COVID entschieden die Partner FIR – Federation of International Racketlon, ERU – European Racketlon Union und die RFA am 20. April die geplanten Weltmeisterschaften im August in Wien und Graz abzusagen! Erfreulicherweise erhielt die Racketlon Federation Austria zeitgleich die Zusage die Veranstaltung im Jahr 2022 von 19. bis 28. August an den gleichen Standorten in der gleichen Dimension wie heuer geplant auszutragen.

Weiters können wir mitteilen, dass heuer die 15. SWT Grawe side-by-side Austrian Open 2021 vom 27. bis 29. August zumindest als Elite-Bubble stattfinden werden!

Pressetext Racketlon WM 2021 und 2022

Video-Announcement zur WM-Absage 2021

 

Bernhard Pilsz ist Anwärter auf Top 10 der Weltrangliste 2021

Mit dem Ausscheiden von Arnaud Genin wird ein Top Ten Platz in der Weltrangliste erreichbar sein. Wer wird das Rennen machen? „Berni“ Pilsz als Nr.13 hat große Chancen, wenn das Turniergeschehen wieder startet, in die Top 10 aufzurücken, so sieht es zumindest der Weltverband. Wir drücken Ihm die Daumen und hoffen auf ein Ende der Covid-Krise, damit internationale Turniere bald wieder ausgetragen werden können. Wer die anderen Anwärter sind, steht auf der FIR Website.

FIR Website 10-players-mens-top-10-rankings-2021

 

Michael Steiner
RFA-Generalsekretär

Menü